BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - heimatMuseum Prien am Chiemsee - Prien am Chiemsee - Ausflugsziel - Sightseeing

Fritidsråd Prien am Chiemsee

heimatMuseum Prien am Chiemsee

Kart
Karte ausblenden

1913 begründeten Priener Bürger die Sammlung des Museums, die endgültig 1964 im ehemaligen Kistleranwesen "Beim Mayerpaul" aufgestellt wurde. Das Handwerkerhaus von 1837 mit seiner neubarocken Fassadenmalerei beherbergt heute eine bedeutende Sammlung zur Geschichte, Kunstgeschichte und Volkskunde des westlichen Chiemgaus.

Neben den "Bauernstuben" und Handwerkerzimmern ist besonders die Darstellung der Chiemgauer Tracht mit dem bekannten "Priener Hut" sehenswert. Die Chiemseefischerei wird durch den letzten Chiemsee-Einbaum aus der Mitte des 19.Jh. vertreten. Wichtige Exponate bilden, neben den Ortsmodellen von 1810 und 1900, die große gemalte Übersichtskarte der Herrschaft Wildenwart von 1730 sowie das Modell der "Priener Turmverschiebung" des Jahres 1735. Religiöse Kunst und Krippen zeugen von der Frömmigkeit der Landbewohner.

Historische Galerie der Chiemseemaler

Am 15. Juli 2011 öffneten sich im Heimatmuseum Prien die Pforten zur Dauerausstellung »200 Jahre Künstlerlandschaft Chiemsee«, die einen Überblick über die künstlerische Entwicklung rund um den Chiemsee im Zeitraum von 1800 bis zur Gegenwart gibt. Bilder von den Anfängen der »Chiemseemalerei« sind ebenso zu sehen wie Arbeiten aus dem Kreis der Künstlerkolonie Frauenchiemsee, den »Frauenwörthern«, der »Welle« und von Kunstschaffenden der Zeit nach der ersten Nachkriegsausstellung in Deutschland, im Juli/August 1945 in Prien.

Eine neue Hängung erfahren auch die Werke aus dem Nachlass der Künstlergesellschaft der »Bären und Löwen«.
Damit geht ein lange gehegter Wunsch von Einheimischen und Touristen in Erfüllung, die immer wieder nach den reichen Beständen aus den Depots der Kunstsammlung der Marktgemeinde Prien fragten.
Die Idee der »Galerie der Chiemseemaler«, die bereits bei der Gründung des Museums angedacht war, ist nunmehr, wenn auch in kleinem Rahmen, Wirklichkeit geworden.

Die Eröffnung der neuen Räume wird am Donnerstag, den 14. Juli, 19 Uhr, durch Ersten Bürgermeister Seifert und Kulturfördervereinsvorsitzenden Dr. Friedrich von Daumiller vorgenommen. weitere Informationen>

Öffnungszeiten

April bis Ende Oktober: Di–So 14–17 Uhr
Januar bis Ende März: So 14-tägig geöffnet
geöffnet an allen Feiertagen (außer Silvester, Neujahr, Karfreitag,
Ostersonntag und Pfingstsonntag, Hl. Abend, 1. Weihnachtsfeiertag);
1. Advent bis 6. Januar gesonderte Öffnungszeiten;
November geschlossen;

Führung im Heimatmuseum

Mai bis Oktober jeden Do 14 Uhr (ab 3 Personen);
Gruppenführung (ab 10 Personen) bei telefonischer Anmeldung
jederzeit möglich unter Tel. +49 8051 690513.

Adresse

Valdagnoplatz 1 (Am Marktplatz) 83209 Prien
Tel. 08051/92710 und 08051/690513
Fax 08051/60669

Postadresse

Kulturamt Prien
Herr Aß
Rathausplatz 1 83209 Prien

Kontaktinformasjon

Mer informasjon:
www.kunst-kultur.de

Forespørsel til:
kunstsammlung@prien.de
Letzte Bewertungen

Web-kameraer

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%